Seiteninhalt
13.01.2017

Fonds für Dolmetscherkosten gegründet

Einrichtung eines Finanzierungsfonds für Dolmetscher und Dolmetscherinnen

Stadt und Landkreis Hildesheim haben mit Unterstützung des ärztlichen Netzwerks „Flüchtlinge-Hildesheim“ einen Finanzierungsfonds für Dolmetscherkosten eingerichtet. Im Rahmen der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen und Asylsuchenden besteht häufig die Erfordernis einer Sprachvermittlung. Um das derzeitige Prozedere, das eine vorherige Erklärung der Kostenübernahme bzw. der Genehmigung durch die Leistungsträger wie z. B. die Sozialbehörden von Stadt und Landkreis Hildesheim erfordert, im Sinne der Flüchtlinge und Asylsuchenden abzukürzen, haben der Landkreis und die Stadt Hildesheim zum 01.01.2017 mit Hilfe des AMEOS Klinikums und des St. Bernward Krankenhauses einen Finanzierungsfonds für Dolmetscherkosten eingerichtet. Aus diesem Fonds können künftig Kosten für ärztlicherseits hinzugezogene Dolmetscher gedeckt werden. Nähere Informationen finden Sie hier.