Seiteninhalt
23.08.2016

Treffen der ehrenamtlichen HelferInnen im Rahmen der Flüchtlingssozialarbeit

(LKHi 16-2-21) Landrat Reiner Wegner hat rund 80 Mitglieder von Runden Tischen im Landkreis Hildesheim, welche sich ehrenamtlich für Neuzuwanderer und Flüchtlinge engagieren, an einem Informations- und Austauschtreffen am 3. August 2016 im Kreishaus empfangen. In seinem Grußwort unterstrich er die Bedeutung von Zuwanderung und Integration für die deutsche Gesellschaft und machte deutlich, dass ohne den unermüdlichen Einsatz der Ehrenamtlichen die große Anzahl von Flüchtlingen nicht hätte begrüßt und versorgt werden können. Er dankte allen Helferinnen und Helfern im Namen des Landkreises und seiner Verwaltung.

Nachdem sich Birgit Lillig als neue Koordinatorin für Integration und Demokratie im Landkreis vorgestellt hatte, gab der zuständige Dezernent Helfried Basse einen Bericht zur aktuellen Lage. „Auch wenn der Zustrom von Flüchtlingen zurzeit etwas geringer ist, wird die Integration der mittel- und langfristig bleibenden Menschen noch eine längere Zeit in Anspruch nehmen. Dabei ist der Einsatz der Ehrenamtlichen weiterhin von entscheidender Bedeutung“, so Basse.

Weiterhin wurde u.a. über das neue Programm zur Vermittlung von Arbeitsgelegenheiten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, über Fragen hinsichtlich Frauen und Familien, dem Übergang vom Leistungsbezug nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zum Jobcenter, bis hin zum Angebot eines kostenlosen systemischen Coachings für Flüchtlinge mit psychischen Problemen umfassend informiert. Die Ehrenamtlichen nutzten die Chance, um den anwesenden Fachleuten ihre Fragen zu stellen. In der Pause und nach dem Ende der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich über Ihre Erfahrungen auszutauschen und konnten so von neuen Anregungen profitieren.
 
Für weitere Auskünfte steht Birgit Lillig von der Koordinierungsstelle Integration und Demokratie, Tel. 05121/309-3051 (E-Mail: Birgit.Lillig@landkreishildesheim.de) zur Verfügung.